Schwimmen

Anfängerschwimmen

Mit unserem Angebot für Anfänger im Schwimmen bieten Kindern einen altersgerechten Einstieg in den Schwimmsport. Angefangen dem Brustschwimmen lernen die Kinder später auch Kraul-, Rücken- und Delfinschwimmen. Wir legen dabei Wert darauf, dass die  Schwimmtechnik korrekt ist, damit sich die Kinder schon bald wie kleine Sportboote im Wasser bewegen können. Nach einer gewissen Zeit ist der Übergang in das Wettkampfschwimmen fließend.

Voraussetzung für die Teilnahme am Anfängerschwimmen ist, dass die Kinder bereits eine Bahn Brustschwimmen im großen Becken (25 m) ohne Hilfe und Festhalten durchhalten. Vorweg ist daher zwingend eine Teilnahme an einem Schwimmkurs notwendig.

Das Anfängerschwimmen bieten wir in den Hallenbädern Mesum und Rheine an. Aufgrund großer Nachfrage ist für den Einstieg eine Eintragung auf eine Warteliste erforderlich. Mehr dazu finden Sie im Bereich Häufige Fragen.

Ein Schnuppertraining ist nach Absprache jederzeit möglich.

Wettkampfschwimmen

Immer schneller, immer agiler. Beim Wettkampfschwimmen kommt es darauf an schneller als die Konkurrenz zu sein und jedes Mal seine persönliche Bestzeit zu unterbieten.

Alle wichtigen Informationen zum Wettkampfschwimmen haben wir im Bereich Häufige Fragen zusammengestellt. Sie wollen wissen, wie die Anmeldung ihres Kindes zu einem Wettkampf abläuft? Hier werden Sie fündig.

Eine Liste der anstehenden Wettkämpfe sind im Bereich Wettkämpfe zu finden.

Masters

Masterschwimmer sind Schwimmer ab der Altersklasse 20 (20 Jahre und älter), die in einer eigenen Wertungsklasse antreten. Viele Masterschwimmer sind allerdings im höheren Alter; eine Grenze nach oben gibt es nicht.

Wer Interesse hat dem Schwimmsport treu zu bleiben oder wieder in das Training einsteigen möchte, der ist hier genau richtig.

Die Masterschwimmer des Schwimmverein Rheine besuchen regelmäßig hochkarätige Wettkämpfe, um die Früchte des Trainings zu ernten.

Eure Ansprechpartner
Abteilungsleitung
Amt nicht besetzt
schwimmen@sv-rheine.de
Trainer
Uwe Ewering
training-mesum@sv-rheine.de
Kontakt
Trainingszeiten (Hallenbad)

Montag

17:00 – 21:45 Uhr (Hallenbad Rheine)
Diverse Gruppen, Trainer ansprechen

Mttwoch

17:00 – 19:00 Uhr (Hallenbad Mesum)
Diverse Gruppen, Trainer ansprechen

Donnerstags

20:00 – 21:00 Uhr (Hallenbad Rheine)
Diverse Gruppen, Trainer ansprechen

Freitag

20:00 – 21:00 Uhr (Hallenbad Rheine)
Diverse Gruppen, Trainer ansprechen

Samstag

1800 – 18:45 Uhr (Hallenbad Rheine)
Freies Schwimmen & Masters

Sonntag

Monate: April, September (ab 16.) bis Dezember
13:00 – 13:30 Uhr (Hallenbad Rheine)

Monate: Januar bis März
17:30 – 18:05 Uhr (Hallenbad Rheine)
Freies Schwimmen
Trainingszeiten Trockentraining

Dienstag

17:00 – 19:00 Uhr (Wettkampfmannschaft)

Donnerstag

18:30 – 19:30 Uhr (Wettkampfmannschaft)

Freitag

15:30 – 16:30 Uhr (jüngere Gruppe. Auf Einladung)
16:30 – 18:00 Uhr (Jugendgruppe. Auf Einladung)
Trainingszeiten „freies Schwimmen“

Samstag

18:00 – 18:45 Uhr (Hallenbad Rheine)

Sonntag

18:00 – 19:30 Uhr (Hallenbad Rheine)

Freitag

15:30 – 18:00 Uhr (Hallenbad Rheine)
Häufig gestellte Fragen
Anfängerschwimmen

Beginnend mit Übungen zur Entwicklung des Wassergefühls und der Körperspannung, erlernen die Kinder schrittweise die Schwimmlagen Brust, Kraul, Rücken und Delfin. Hierbei liegt er Fokus vorerst auf der korrekten Ausführung der Schwimmbewegungen und ihrer Automatisierung. Die Geschwindigkeit kommt letztlich ganz von allein.

Unser Fernziel ist, dass die Kinder am Wettkampfschwimmen teilnehmen können. Neben der korrekten Ausführung der Schwimmbewegung sind daher Ausdauer-Übungen ein immer weiter ansteigender Bestandteil des Trainings.

In jeder Trainingsstunde dürfen die Kinder am Beginn und Ende ein paar Minuten im Wasser spielen. Dazwischen leiten die Trainer einzelne Übungen an. Diese steigen in über das Training im Schwierigkeitsgrad. Von der einfachen Bewegung – dem Gleiten – zur immer weiter vervollständigten Schwimmbewegung.

Schauen Sie welche/r Trainingszeit/-ort für Sie in Frage kommt. Schauen Sie dafür in unsere Trainingszeiten.

Anschließend wenden Sie sich einfach per E-Mail oder telefonisch an die Ansprechpartner fürs Anfängerschwimmen und vereinbaren ein Vor- und Schnuppertraining.

Die Trainer entscheiden dann, in welcher Gruppe Ihr Kind am besten aufgehoben sein wird. Je nach Auslastung der Gruppen und dem Interesse Ihrerseits wird entschieden, ob und wann das Training aufgenommen werden kann. Ist diese Entscheidung gefallen, geben wir Ihnen einen Aufnahmeantrag für den Schwimmverein mit.

Einen Aufnahmeantrag und viele Antworten zu Fragen rund um die Mitgliedschaft finden Sie im Bereich Mitgliedschaft auf unserer Webseite.

Nach 2 – 3 Schnuppertrainings werden die Trainer auf Sie zukommen und Ihnen einen Aufnahmeantrag für Ihr Kind mitgeben. Alternativ können Sie die Trainer nach einem Aufnahmeantrag fragen.

Wir möchten Sie bitten den ausgefüllten Aufnahmeantrag erst abzugeben, wenn ihr Kind sicher einen Platz in einer Trainingsgruppe hat. Insbesondere für das Training im Hallenbad Mesum besteht eine Warteliste für die Aufnahme. Mehr Informationen dazu finden Sie weiter unten in dieser Rubrik.

Möchten Sie zum Training in Mesum kommen, dann tragen Sie ihr Kind einfach in die Warteliste ein. Eine ausführliche Erklärung zur Warteliste und zum Ablauf der Aufnahme finden Sie hier

Um im Schwimmverein schwimmen zu können, sollte Ihr Kind einen Schwimmkurs erfolgreich absolviert haben. Das bedeutet es kann bereits eine Bahn Brustschwimmen im großen Becken (25 m) ohne Hilfe und Festhalten durchhalten.
Die jüngsten Kinder bei uns sind ca. 5 Jahre alt. Das ist auch das Alter, in dem die Kinder frühestens bei uns anfangen sollten.
  • Badebekleidung (Badehose & -anzug; keine Badeshorts oder Bikinis)
  • passende Schwimmbrille
  • Badeschlappen
  • Handtuch
  • Duschzeug

Als Eltern können Sie sich das Training vom halbtrockenen, nicht Wasserspritzer freien Beckenrand anschauen. Dafür kommen sie an besten in kurzer Bekleidung ins Hallenbad und haben die Badehose schon drunter.

Ihr Kind hat die Möglichkeit am Montagabend in Rheine oder am Mittwochabend in Mesum zu schwimmen. In Rheine und Mesum werden die gleichen Inhalte vermittelt. Am Anfang völlig ausreichend nur einen der beiden Trainingstage wahrzunehmen. Ihnen und Ihrem Kind steht es allerdings frei beide Trainingstage wahrzunehmen.

Sind Sie und Ihr Kind am Wettkampfschwimmen interessiert, ist es ratsam mehr als einmal in der Woche zu trainieren. Zudem bieten wir auch für unsere ganz jungen Schwimmer das sogenannte „Trockentraining“ an. Beim Trockentraining machen die Kinder Übungen und Spiele an Land in unserem Vereinsheim. Auch diesbezüglich können Sie sich gerne an die Trainerinnen und Trainer wenden.

Kein Kind ist verpflichtet Wettkämpfe zu besuchen. Unsere Anfängerschwimmer besuchen kindgerechte Wettkämpfe, in denen Sie langsam an das Wettkampfschwimmen herangeführt werden. Hier wird noch nicht so eng auf die Regeln geachtet, der Spaß und Erfolgserlebnisse stehen im Vordergrund.

Einen Überblick über alle Trainingszeiten finden Sie hier

Sie können frei entscheiden, ob Ihr Kind in Rheine oder Mesum schwimmen soll. In Rheine können wir mehr Kinder aufnehmen, da das Becken dort größer ist. In Mesum hingegen gibt es meistens eine Warteliste, sodass Sie sich ggf. gedulden müssen bis Ihr Kind in Mesum zum Training kommen kann.

In welcher Gruppe Ihr Kind schwimmt, entscheiden die Trainer entsprechend der Anforderung in den einzelnen Gruppen. Über Gruppenwechsel werden Sie entsprechend informiert.

Im kleinen Becken erlernen die Kinder die schwimmerischen Grundlagen. Erst wenn die Grundlagen beherrscht werden, entscheiden die Trainerinnen und Trainer, dass Ihr Kind im großen Becken schwimmen kann. Die Entscheidung wird jeweils individuell getroffen.
Wettkampfschwimmen
Ab ca. 6 Jahren kann man mit dem Wettkampfschwimmen beginnen. Zu Beginn werden kindgerechte Wettkämpfe veranstaltet, indem keine Disqualifizierung erfolgen. Mit zunehmenden Alter werden die Schwimmstrecken länger und müssen fehlerfrei absolviert werden.
Ihr Kind sollte mindestens eine Schwimmlage fehlerfrei absolviert werden.
Wenn die Voraussetzungen vorliegen, dass mindestens eine Schwimmstrecke absolviert werden kann. Dafür muss Rücksprache mit dem Trainer gehalten werden.
Diese beantragt die aktuelle Abteilungsleitung Schwimmen
In regelmäßigen Abständen werden Wettkampfanmeldungen per Mail verschickt. Du solltest dich mit der Abteilungsleitung Schwimmen in Verbindung setzen, um dich in den E-Mail-Verteiler aufnehmen zu lassen. Die Wettkampfanmeldungen (Meldezettel) werden dann bei der Abteilungsleitung Schwimmen oder beim Trainer abgegeben.
Die Wettkampfformulare finden Sie hier.
Im Regelfall steht auf der Wettkampfanmeldung der Ort und das Datum des Wettkampfes.

Zu Beginn sollten man die Basics eines Wettkampfes kennen. Dazu gehören der Start, die Wende, die Eigenschaften der Schwimmart, sowie das Startsignal mit der Ein- bzw. Zweistartregel. Außerdem sollten man wissen, wann der Einlass ins Hallenbad ist. Mit eines der wichtigsten Informationen, die benötigt werden, ist der Lauf inkl. der Startbahn, indem man schwimmt. Zusätzlich können Sie sich über Fahrgemeinschaften informieren.

Eine normale Schwimmtasche mit Handtüchern, Badehosen/Badeanzüge (kein Bikini) und Schwimmbrille. Zusätzlich raten wir dazu, eine Sporthose, ein T-Shirt und Verpflegung einzupacken. Ebenso wäre es sinnvoll einen Klappstuhl einzupacken.
Manchmal findet ein Wettkampf im einem Freibad statt, hierzu ist es ratsam sich wärmer Bekleidung einzupacken.
Bei einem Wettkampf gibt es verschiedene Schwimmstrecken, die man je nach Alter schwimmen darf. Ein Wettkampf geht mal über einen Tag, aber auch mal über 2 Tage. Wann, wo und was geschwommen wird, steht in der Ausschreibung vom jeweiligen Wettkampf. Jeder Wettkampf ist unterschiedlich. Grundsätzlich sollte man immer zum Einlass da sein. In der Regel hat man dann ca. 1 Stunde Zeit für das Einschwimmen. Der Wettkampf endet mit der Siegerehrung. Die Urkunden werden den Trainern ausgehändigt, damit die Urkunden beim Training verteilt werden können.

Zu jedem Wettkampf gibt es ein sogenanntes Meldeergebnis, indem alle Teilnehmer aufgelistet sind. Hier steht in welchem Wettkampf (Schwimmstrecke), in welchem Lauf (Lauf 1/15) und auf welcher Bahn (1-5) der Teilnehmer schwimmt. Zu Beginn wird der Teilnehmer vom Trainer/Betreuer zum Start begleitet, aber mit zunehmender Routine, wird dies später selbstständig möglich sein.

Während des Wettkampfes werden die erbrachten Leistungen ausgewertet. Im Regelfall wird bis zum 18. Lebensjahr, die Auswertung jahrgangsweise vorgenommen. Nach jeder Schwimmstrecke wird ein Ergebnisprotokoll angefertigt, welches auflistet, welcher Teilnehmer in seinem jeweiligen Jahrgang die beste Zeit geschwommen ist. Dieser belegt Platz 1 in seinem Jahrgang.
Masters
Eine Anmeldung ist über die Abteilungsleitung Schwimmen möglich. Dort wirst du dann zum hauptverantwortlichen Trainer weitergeleitet.
Ein Anmeldung zum Mastersschwimmen ist mit dem 20. Lebensjahr möglich.

Die Trainingszeiten können hier nachgeschaut werden

Voraussetzung ist, dass Du mindestens eine Schwimmart beherrschst.
Im Grunde werden alle vier Schwimmlagen (Brust, Kraul, Rücken, Delfin) geschwommen.
Zum Anfang des Jahres trifft sich die Mastersgruppe und entscheidet, welche Wettkämpfe im folgenden Jahr geschwommen werden.
Zu Beginn solltest Du wissen, in welcher Altersklasse Du dich befindest. Vom 20. bis zum 25. Lebensjahr befindet man sich in der Altersklasse AK20. Außerdem sollte mindestens eine Schwimmlage fehlerfrei absolviert werden können.

Der Wettkampf ist etwas anders strukturiert als ein Wettkampf für Schwimmer unterhalb der AK20. Bei einem Masterswettkampf wird mit der AK20 begonnen.

Als Erstes wird mit dem Einschwimmen begonnen, bevor der eigentliche Wettkampf anfängt. Je nach Leistung der Schwimmer, schwimmen die Schnellsten im letzten Lauf. Danach schwimmt die nächsthöhere Altersklasse.

Die Ergebnisse werden nach der jeweiligen Altersklasse bestimmt. Der schnellste seiner Altersklasse belegt den 1. Platz.
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner